Beiträge von Hollandkäse

    Aber gerade diese minimalistische Story empfand ich als sehr angenehm. Der Film hat nicht versucht, etwas zu sein, was er nicht ist, sondern sich von Anfang an auf seine Stärken konzentriert - und das sind nun mal das Design und die Action. Und was für eine Action das ist! Keine Wackelkamera, keine CGI-Matsche, kein Greenscreen. Wo andere Actionfilme versuchen, eine aufgeplusterte und pseudo-komplexe Story aufzubauen, die letztendlich weder Hand noch Fuß hat und dem Film nur die Geschwindigkeit nimmt, hat Fury Road sich auf das Wesentliche reduziert: brachiale Endzeit-Action, die einen in den Kinosessel drückt.

    The Hateful Eight


    Ich durfte den Film in der 70mm-Roadshow-Fassung bestaunen und muss sagen: es hat sich nicht gelohnt. Damit meine ich nicht den Film an sich, sondern die im Voraus so gehypte Fassung, die sich größtenteils als unnütz, an manchen Stellen aber sogar als eher nervig herausstellte. Zum einen machte sich durch die analoge Projektion in den schneeweißen Landaufnahmen ein deutliches Flackern bemerkbar, das sogar mich als discogeübte Stroboskobliebhaberin auf Dauer belastet hat, und zum anderen war der Ton an manchen Stellen derart dumpf, dass man die Dialoge kaum noch verstanden hat - vor allem dann, wenn währenddessen der Schneesturm tobte. Und auch die Vorzüge dieser Fassung waren eher mäßig. So wurde das Breitbildformat nur in sehr wenigen Szenen effektiv genutzt, und die längere Laufzeit hat dem Film - der sich vor allem im ersten Teil sehr stark gezogen hat - auch nicht unbedingt gut getan.


    Nun aber zum Film an sich: Er war okay. Solide. Kann man sich anschauen. Definitiv nicht Tarantinos bester, aber gerade in der zweiten Hälfte macht der Film schon eine menge Spaß, auch wenn ich mich mehrmals gefragt habe, wer bei der FSK bestochen werden musste, damit dieses Blutbad eine FSK 16 bekommt. Die schauspielerischen Leistungen sind alle fantastisch (vor allem von Jennifer Jason Leigh, die sich die Seele aus dem Leib spielt), und sogar Channing Tatum macht seine Sache ordentlich. Ingesamt ist der Film also ein durchaus spannendes und unterhaltsames Kammerspiel, das nur leider in der ersten Häfte sehr langatmig ausgefallen ist und dadurch den Gesamteindruck etwas mindert.


    No Vaseline


    Extreme Pornographie gepaart mit harten Elektrosounds - Marco Malattia weiß offensichtlich, was mir gefällt. Trotz alledem konnte mich der Film nie so wirklich begeistern, was unter anderem auch daran lag, dass No Vaseline eine seiner krassesten Szenen direkt zu Anfang raushaut. Im Vergleich dazu wirkt vieles von dem, was folgt, dann weitaus weniger erschreckend, weil man die Szene mit der Kotze in der Muschi schon gesehen hat. Dagegen sind ein vollgerotztes Gesicht und ein paar Machtspielchen dann doch eher harmlos. Ein Spannungsaufbau (wenn man davon bei einem solchen Film überhaupt sprechen möchte) fehlt deshalb - der Film eskaliert nicht, sondern zieht sich nach dem ersten Schlag in die Fresse in eher langweiliges Terrain zurück, was für einen solchen Film das Todesurteil bedeutet.


    Seine anderen Filme werde ich mir trotzdem noch antun, vielleicht hat er ja dazugelernt. Und härter sollen diese ja auch sein, also mal sehen - eventuell begeistert mich Marco Malattia ja doch noch.

    Zitat

    Original von osttimor
    *) the holy mountain - 1:3:1 (ich wäre dafür, dass wir hier zumindest noch auf hollandkäse warten, sollte er auch für die streichung sein oder ihn nicht gesehen haben können wir ihn rausnehmen - was meint ihr?)


    Hollandkäse ist allerdings dafür, dass er bleibt. The Holy Mountain ist ein surrealistisches Meisterwerk, das einen zwar durchaus überwältigen kann, aber dabei niemals seinen Reiz verliert. Es wäre eine Schande, wenn dieser Film von der Liste flöge.

    Ich schließe mich mal den Meinungen von osstimor an. Zu Avatar noch ergänzend: Der erhobene moralische Zeigefinger hat den Film noch zusätzlich anstrengend gemacht. Jaja, die Menschen sind böse, wissen wir. Danke, reicht. Dickes Nein von mir.


    Den Rest hab ich nicht gesehen, bis auf 12 Monkeys, aber da das schon sehr, sehr lange her ist, mag ich dazu im Moment keine Meinung abgeben.


    Und ja, keine Sorge, ich bin noch an Bord. So schnell geh ich euch nicht verloren. ;)

    Zitat

    Original von osttimor
    hollandkäse war gestern im wom und hat meine nachricht gelesen und wollte hier im thread auch antworten und seit dem ist er ohne antwort weg.
    jetzt haben wir den scheuen hollandkäse wohl endgültig verscheucht! :desperate :D


    Tut mir leid, ich bin momentan fürchterlich im Stress.
    Es nimmt mir hoffentlich niemand krumm, wenn ich diesmal keine Begründungen schreibe - dazu fehlt mir leider die Zeit (und die Nerven).


    Sonatine - ja
    Clerks - nein
    Get Carter - nicht gesehen
    Visitor Q - ja
    Hundstage - ja (falls der von Seidl gemeint ist)
    The Prestige - nicht gesehen
    Cinderella - nein
    Adams Äpfel - nein
    Blood in Blood out - nicht gesehen
    The Postman Always Rings Twice - nicht gesehen
    Sweeney Todd - nein
    La Maschera del Demonio - nicht gesehen
    The Thin Red Line - nein
    Amadeus - nein
    Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber - ja
    Memories of Matusko - nicht gesehen


    Sollte ich irgendwas vergessen haben, schreit einfach nach mir.